Wissenswertes

Hypnose hat eine Tradition von über 1000 Jahren, um in Form von Suggestionen und Trance-Ritualen Heilungsprozesse anzustossen.

Der Begriff Hypnose leitet sich vom altgriechischen Wort von hypnos ab, was Schlaf bedeutet.

Mit Schlaf hat Hypsose aber sehr wenig zu tun. In Hypnose befindet man sich vorübergehend  in einem veränderten Zustand der Aufmerksamkeit, gekennzeichnet von verschiedenen  Phänomenen die meist als angenehm, beruhigend, harmonisierend und entspannend entfunden werden, zum Beispiel:

- veränderte Selbstwahrnehmung und mehr Phantasie
- veränderte Zeitwahrnehmung
- veränderte Körperwahrnehmung
- besseres Erinnerungsvermögen
-gesteigerte Wahrnehmen des Inneren.

In diesem Trance-Zustand kann der Hypnotiseur Denkmuster verändern und anpassen. Unterschieden werden 3 unterschiedlich starke Ausprägungen der Trance. Je nach Zielsetzung wird mit einer leichten, mittleren oder tiefen Trance gearbeitet.

Grundsätzlich gilt die Regel: Jeder gesunde Mensch, der schlafen und träumen kann, ist auch hypnotisierbar.

WICHTG: Während der Sitzung sind Sie zu jedem Zeitpunkt bei Bewusstsein und kann zu jeder Zeit eigenständig unterbrochen werden.